Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Prag   Berlin Lyon London  

Das Nationaltheater

Nationaltheater an der Moldau nachts

Das Nationaltheater (Národní Divadlo) ist zentrales Monument der tschechischen Kunst und Geschichte. Mit seiner reichen künstlerischen Tradition gehört es zweifelsohne zu den wichtigsten tschechischen kulturellen Institutionen. Hier wurden tschechische Sprache, Musik und Kultur geprägt. Und: Der Bau zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Prager Neustadt.

Heute wirken drei Ensembles am Nationaltheater: Oper, Ballet und Drama. Neben klassischem Erbe stehen lokale Autoren mit Fokus auf der modernen Welt auf dem Spielplan.

Der erste Grundstein für das Nationaltheater wurde in Prag schon 1868 gelegt. Der Bau zog sich lange Jahre hin. Zu Ehren eines Besuchs von Kronprinz Rudolf wurde 1881 das noch nicht fertige Theater zum ersten Mal eröffnet: Mit der Oper Libuše von Smetana. 1883 wurde das fertiggestelle Nationaltheater dann endgültig (und zum zweiten Mal mit der Oper Libuše) eröffnet.

Viele Jahre erfolgten keine größeren Erneuerungen an dem Gebäude. Von 1977 bis 1983 wurde das Theater von Grund auf saniert. De erste Vorstellung und dritte Eröffnung erfolgte dann genau 100 Jahre nach der Zweiten: Am 18.11.1983.

Hinkommen

Straßenbahn Národní divadlo (6, 9, 17, 18, 22, 53, 57, 58, 59)
 

Národní 2, 110 00 Praha 1
 



 
diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: