Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Prag   Berlin Lyon London

Dont's: 11 Dinge, die man in Prag lieber nicht tun sollte

Wer in Prag nicht als Tourist auffallen und -noch wichtiger- nicht reinfallen möchte, für den gibt es 11 Dinge, die man lieber nicht tun sollte:

Karlsbrücke mit Touristen

Geld wechseln auf der Straße

Es gibt sie wirklich, Gestalten, die den Schwarztausch von Geld anbieten. Oft bekommt man von Ihnen für seine Euros im Austausch Polnische Zloty, Ungarische Forint oder eine andere Währung, die weniger wert ist als die Tschechische Krone.

Deswegen: Am besten holt man sich sein Geld direkt am Geldautomaten oder mit etwas Achtsamkeit an einer Wechselstube.

In Wechselstuben das Versprechen "0% Commission" glauben

Es gibt Wechselstuben, die mit unschlagbaren Konditionen locken. Im Kleingedruckten steht dann, warum dieses Angebot für den normalen Tausch von Geld nicht gilt. Denn, ganz klar, Wechselstuben wollen immer Geld verdienen. Deswegen einfach konkret fragen, wie viele Tschechische Kronen (inklusive Kommission) man denn für seinen Betrag x erhalten wird. Diese Frage bitte stellen, bevor man seine Euros über den Tresen gereicht hat.

Wertsachen (im Gedränge) zu leicht erreichbar tragen

Es sind viele Taschendiebe in Prag unterwegs, meistens arbeiten sie in Gruppen. Gerade im historischen Stadtkern rund um den Altstädter Ring oder die Celetná-Straße ist die Gefahr groß. Aber auch im Gedränge in der Metro oder der Tram: Sowohl an engen Stellen der Stationen oder in den Wagen selber. Einen 100%igen Schutz gibt es nicht, dennoch: Wertsachen am besten schwer erreichbar tragen oder überhaupt nicht dabeihaben.

In irgendein Taxi an der Straße steigen

Gerade am Bahnhof sowie rund um Wenzelsplatz und Altstadt gibt es einige Taxis, die sich geradezu auf das Ausnehmen von Touristen spezialisiert haben. Es kann aber immer passieren, dass ein Taxifahrer von Touristen mehr verlangt, als von einem einheimischen. Eine bekannte Masche ist, den Preis im Voraus zu vereinbaren, der natürlich deutlich höher ist als die Strecke mit Taxameter.

Es gibt Taxistände mit einem "Fair Place" Schild, oder noch besser, man ruft sich sein Taxi z.B. von diesen Taxi-Rufnummern: 222 333 222 (AAA Radiotaxi) oder 257 257 257 (City Taxi).

Bei Bezahlen sollte man immer auf eine ausgedruckte Quittung bestehen und Behauptungen wie „Drucker ist gerade kaputt“ nicht glauben.

Vergessen zu stempeln

Tickets für die U.-Bahn gibt es an Automaten aber auch in Tabak- und Convenienceläden. Wichtig: Vor dem Fahrtantritt muss der Fahrschein entwertet werden.

Am Straßenrand parken

Autos mit ausländischen Nummernschildern sind ein beliebtes Ziel für Autoknacker und -Diebe. Deswegen das Auto immer in einer bewachten Tiefgarage z.B. vom Hotel unterstellen, auch wenn diese etwas kosten. Das Auto lieber nicht über Nacht am Straßenrand parken.

Am Zebrastreifen nicht aufpassen

Autos halten nicht automatisch am Zebrastreifen für Fußgänger. Die Tram hat sogar Vorfahrt. Deswegen immer gucken und vor dem Überqueren der Straße die Situation einschätzen.

Touristen auf dem Segway

Leute auf Deutsch ansprechen

Es ist richtig, dass insbesondere im Prager Zentrum viele Menschen deutsch verstehen oder sprechen. Dennoch ist es unhöflich, wie selbstverständlich einfach auf Deutsch loszuplappern. English ist empfehlenswerter.

Handschriftliche Trinkgeldnotiz ernst nehmen

Gerade in touristischen Zentren kann es passieren, dass der Kellner handschriftlich ein Trinkgeld auf der Rechnung zufügt. Das ist natürlich Quatsch und unverschämt: Denn es gibt keine Trinkgeld-Pflicht! Deswegen: Man sollte nur zahlen, wenn man möchte.

Als Trinkgeld-Faustregel gilt: Unter 100 Kronen rundet man auf die nächste 10er-Summe auf, über 100 Kronen gibt man ca. 10% und rundet auf.

Extravagante Sonderwünsche im Restaurant

Sonderwünsche in Restaurants sind nur bedingt üblich, normalerweise nimmt man, was auf der Karte steht. Das heißt, ein fleischlastiges Hauptgericht zu einer vegetarischen Option umzudiskutieren, wird eher als befremdlich wahrgenommen.

Mit dem Segway Leute umfahren

Es gibt viele Segway-Touren in Prag und ehrlicherweise muss man sagen, dass nicht jeder, der das erste Mal auf einem Segway fährt, ihn auch beherrscht. Deswegen: Segways können ein riesen Spaß sein, aber insbesondere im Gedränge bitte kontrolliert fahren.


 

diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: