Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Prag   Berlin Lyon London

Die Metro: U-Bahn in Prag

Ungewöhnlich an der Prager Metro sind die sehr tief unter der Erde verlaufenden Tunnel. Des Prager Bodens wegen mussten die Linien so tief gegraben werden. Das Resultat sind einige unglaublich lange Rolltreppen die zu den Bahnsteigen führen.

Metrostation in Prag

Viele U-Bahnstationen sind recht groß, mit vielen Eingängen die weit voneinander entfernt liegen können. Dadurch lassen sich immer wieder Touristen verunsichern, gerade bei zentralen Stationen wie Muzeum oder Mustek.

Das Metronetz ist in der Innenstadt wie ein Dreieck angelegt. Seit 1974 gibt es eine U-Bahn in Prag. Zunächst wurde in offener Bauweise gebaut, ganze Straßenzüge wurden in den 1960er Jahren aufgerissen und Häuser abgerissen. Zunächst war nur der Bau einer kombinierten Straßen- und U-Bahn geplant. Der Wenzelsplatz war eine einzige Baustelle. 1967 wurde beschlossen ein komplettes unterirdisches Netz zu bauen.

Die Flut 2002 war eine Katastrophe für die Prager U-Bahn. Ein ganzer Teil des Netzes und 19 Stationen waren überflutet. Die Kosten für Reparaturen waren gewaltig. Seit März 2003 sind wieder alle Stationen in Betrieb




 
diese Artikel könnten auch interessant für Sie sein: